Vielfalt gemeinsam bewahren - Erstellung NATURA 2000-Managementplan (MaP) für das FFH-Gebiet 7716-341 „Belchen“

Das FFH-Gebiet liegt in der Naturräumlichen Haupteinheit des Schwarzwalds und besteht aus vier Teilflächen mit insgesamt 2911 ha, die sich über die Landkreise Lörrach und Breisgau-Hochschwarzwald auf Höhenlagen bis zu 1414 m über NHN erstrecken.

Geologisch vorherrschend sind Granit und Gneiß. Im Gebiet befinden sich die vier Naturschutzgebiete Belchen, Nonnenmattweiher, Utzenfluh und Wiedener Weidberge, die 80 Prozent der Fläche ausmachen.
1938 ha sind bewaldete Fläche, was 67 Prozent des Gebietes entspricht. Am weitesten verbreitet sind Hainsimsen- und Waldmeisterbuchenwälder. Prägend für die 973 ha Offenlandflächen sind hier die großflächigen Borstgrasrasen. Ein weiterer hervorzuhebender Lebensraumtyp ist das Boreoalpine Grasland, das im Regierungsbezirk Freiburg sonst nur auf dem Feldberg zu finden ist und ein Glazialrelikt darstellt. Für verschiedene bedrohte Fledermausarten hat das FFH-Gebiet durch die Vielzahl an Stollen und Höhlen ins besonders eine wichtige Funktion als Überwinterungsgebiet.Das FFH-Gebiet überlappt sich teilweise mit dem Vogelschutzgebiet Südschwarzwald, für das ein eigener Managementplan erstellt wird. Aufgrund der Konflikte in der Maßnahmenplanung werden allerdings einige besonders bedrohte und wertgebende Vogelarten wie der Zitronenzeisig bereits in diesem Managementplan untersucht bzw. bei der Maßnahmenplanung besonders berücksichtigt. Des Weiteren findet sich eine große Anzahl an bedrohten Arten der roten Listen, darunter verschiedene Glazialreliktarten, die bei der Maßnahmenplanung ebenfalls berücksichtigt werden müssen. Hier gibt es besonders in den Naturschutzgebieten Konflikte mit der Pflege von Lebensraumtypen.Teile des FFH-Gebiets sind einem hohen Nutzungsdruck durch Erholungssuchende / Tourismus sowie durch Outdoor-Sportarten ausgesetzt. Neben dem Belchen selbst betrifft dies vor allem das Naturschutzgebiet Nonnenmattweiher. 

Für das Natura 2000-Gebiet wird in den nächsten zwei Jahren ein Managementplan erarbeitet. Er bildet die Grundlage für die langfristige Erhaltung der Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensräume, damit sich auch nachfolgende Generationen an ihnen erfreuen können. 
2018 wird das Gebiet von Biologen untersucht, die im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg den Managementplan erarbeiten sollen und die vorkommenden Lebensräume und Arten kartieren werden.
Im Rahmen dieser Kartierungen ist es im einen oder anderen Fall nicht zu vermeiden, dass Privatgrundstücke im Natura 2000-Gebiet durch die Gutachter betreten werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Das Betreten von Privatgrundstücken ist im Rahmen von § 65 BNatSchG i. V. m. § 77 Abs. 1 NatSchG zulässig. Natürlich werden die Kartierer auf die landwirtschaftliche und jagdliche Nutzung der Flächen Rücksicht nehmen. In Zweifelsfällen können sich die Personen als Mitarbeiter des beauftragten Büros „proECO“ aus Freiburg oder deren Subunternehmer ausweisen.Um die Landbewirtschafter, Flächeneigentümer und Bewohner im Gebiet sowie Vertreter der Kommunen, Verbände und Behörden detaillierter über den Managementplan zu informieren, wird das Regierungspräsidium im Frühjahr/Sommer 2018 eine öffentliche Exkursion durchführen. Hierzu werden wir in einer gesonderten Mitteilung einladen.Unser Ziel ist es, einen Managementplan zu erarbeiten, der mit den ortsansässigen Akteuren umsetzbar ist. 
Weitere Informationen zum Gebiet und zum Verfahren erhalten Sie beim
Regierungspräsidium Freiburg, Abt. 5, Ref. 56, 79083 Freiburg i. Br.
abteilung5@rpf.bwl.de
Telefon  0761 208-4135
Ihre Ansprechpartner sind Herr Kock (Verfahrensbeauftragter) und Herr Nagel (stellv. Verfahrensbeauftragter).
 
Besuchen Sie auch die Internetseiten des Regierungspräsidiums Freiburg. Informationen über die abgeschlossenen und aktuellen Managementpläne finden Sie unter:
Abteilung 5, Referat 56, Natura 2000
 

(created on 12. April 2018)

Gemeinde Wembach

Bifigstraße 2
79677 Wembach
Telefon 07673 327
Fax 07673 888458
E-Mail info@wembach.de
Kontaktformular

Verbandsverwaltung

Gemeindeverwaltungsverband Schönau im Schwarzwald
Talstraße 22
79677 Schönau im Schwarzwald
Phone 07673 8204-0
Fax 07673 8204-14

info@schoenau-im-schwarzwald.de
Kontaktformular

Öffnungszeiten der Verbandsverwaltung im Rathaus Schönau

Montag bis Freitag 
8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag                    
14.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 16.30 Uhr